Die Design-Trends für 2021 – Gastbeitrag von ryanup

Steffi hat heute mal Blog-Pause, stattdessen sind wir dran: Willkommen zu unserem ersten Gastbeitrag! Wir sind eine junge, wachsende Agentur aus dem Herzen Münsters, spezialisiert auf Design und Online Marketing, und haben uns in den Blog* unserer Freunde von web.SKOR geschlichen. Gemeinsam mit Steffi und Karina verwirklichen wir seit unserer Gründung viele tolle Projekte und lassen uns regelmäßig von ihren Webdesign-Fähigkeiten beeindrucken. Dass Webdesigns vom Profi viel einzigartiger sind und mehr Kompetenz vermitteln, als das Pendant aus dem Website-Baukasten, offenbart sich vor allem in der heutigen Zeit des Selbermachens – deswegen brechen wir eine Lanze für alle Nerds und Spezialisten, nehmen dich mit auf eine kleine Reise in die Zukunft und präsentieren dir die Design-Trends des Jahres 2021.

Es gibt eine alte Weisheit, die simpler und wahrer nicht sein könnte: Trends kommen und gehen. Dass Trends immer und immer wieder auftauchen, springt einem bei jedem Spaziergang durch die Stadt förmlich in’s Auge. Karottenjeans und übergroße Pullover werden gerade von Baggy Pants und Goldkettchen abgelöst – dabei ist das Jahr 1990 schon 30 Jahre her. Gleiches passiert im Bereich der Farben, Formen und grafischen Kommunikation: Gestaltungselemente wie Farbverläufe, geometrische Objekte oder optische Täuschungen wurden Anfang der 2010er Jahre bereits auf den digitalen Friedhof verbannt, doch feiern nun im Jahr 2021 ihre große Renaissance. Wir möchten dir einen kleinen Einblick in die Trends von morgen geben und haben die 5 wichtigsten Neuerungen zusammengefasst.

Design-Trends 2021 - Geometrie

1. Geometrie

Geometrische Formen schmeicheln dem Auge. Das hat vermutlich evolutionsbiologische Gründe; Muster, die wir aus der Natur kennen, und die uns das Gefühl von Sicherheit und Leben vermitteln, haben automatisch eine positive Wirkung auf unseren Körper und Geist – kurz: Wir finden sie schön. Nach dem Übernutzen solcher Designs vor rund 10 Jahren gerieten sie in Vergessenheit und galten als eben das, was sie auch waren: alt, trivial, outdated. Natürlich konnte man damit rechnen, dass die Geometrie irgendwann wieder einen stärkeren Einfluss auf die Welt des Designs haben wird. Dieser Zeitpunkt ist jetzt gekommen.

2. Abstrakte Darstellungen

Design ist Kommunikation. Weil gute Kommunikation vor allem durch ihre Klarheit besticht, scheinen Abstrakte Visualisierungen im Design wenig zu suchen zu haben. 
 Doch auch hier gilt eine alte Regel: „Learn the rules like a pro, so you can break them like an artist.“ Abstraktes ist spannend, eben weil es nicht so einfach zu verstehen ist. Wir Menschen lieben es, Dinge herauszufinden, und fühlen uns klug, wenn wir verstehen. Außerdem sind wir aufmerksamer, wenn wir Unverständliches sehen, und lieben die Herausforderung der Transferleistung. Natürlich sollte man dabei immer möglichst simpel und minimalistisch bleiben – denn wer Verwirrung stiftet, wird Unverständnis ernten.

Design-Trends 2021 - 3D-Renderings

3. 3D Renderings

Der vielleicht wichtigste Design-Trend der Zukunft sind 3D Renderings. Hier werden dreidimensionale Objekte in einen computergenerierten Raum gestellt und dann von einem Rechner in ein zweidimensionales Bild umgewandelt. Die Renderings lassen sich zusätzlich animieren, was noch stärker für einen hyperrealistischen Effekt sorgen kann. Dafür ist sowohl einiges an technischem Know-How als auch eine hohe Rechenleistung nötig – für die Ergebnisse lohnt sich das allerdings. Die Renderings fesseln die Aufmerksamkeit der Betrachter und beeinflussen die Absprungrate einer Website entscheidend. Zukünftig spannend wird außerdem die Verbindung von Renderings mit Virtual oder Augmented Reality; die Möglichkeiten sind also wahrlich grenzenlos.

Design-Trends 2021 - Farbwelten

4. Auffällige Farbkombinationen

Die Welt wird immer visueller. Gerade im Internet haben auffällige Visuals schon lange den Kampf gegen Texte und detaillierte Informationen gewonnen. Aus dieser Entwicklung entwickelt sich der Trend zu knalligen Farben, die interessant und reißerisch miteinander kombiniert werden. Diese Farben werden gerne großflächig eingesetzt oder mit 3D Renderings kombiniert. Für einen groben Eindruck darüber, welche Farben genau im Trend liegen, lohnt sich immer ein Abstecher zu der Website von Pantone. Scheinbar gegensätzlich dazu erlebt übrigens auch Monochromie ein kleines Revival: Weiße Objekte auf weißem Grund, schwarze Renderings vor einer schwarzen Wand – Hauptsache es fällt auf.

Design-Trends 2021 - Illustrationen

5. Illustrationen & Cartoons

Individuelle Illustrationen sind eine raffinierte Möglichkeit, den Minimalismus und sauberen Look von Websites ein wenig aufzulockern. Sie sind vielseitig, anpassungsfähig, zeigen Verspieltheit und zaubern stets ein Lächeln auf die Lippen. Illustrierte Comics können einem Branding den letzten Schliff geben und auf Websites, Visitenkarten, Plakaten und in Präsentationen verwendet werden. Es gibt kaum Grenzen für den Einsatz – und einem gut illustrierten Comic mangelt es nie an Aufmerksamkeit.
Die Zukunft liegt in deiner Hand. Die Erde dreht sich immer weiter, der Fortschritt hört nicht auf, und gerade in der Welt des Grafikdesigns jagt eine aufregende Innovation die nächste. Wer nicht am Ball bleibt, verpasst Chancen, die im Zweifel entscheidend für das eigene Business sein können. Dieser Blogbeitrag soll dir einen neuen Blickwinkel auf modernes Webdesign geben. Er soll inspirieren, den richtigen Weg weisen, Diskussionsstoff liefern oder sogar als Unsinn abgetan werden. Du entscheidest, wie du mit deinem neuen Wissen umgehst – wir wünschen dir viel Erfolg dabei.

*Anmerkung der Redaktion: und in das Herz